Einladung zur öffentlichen Abschlussveranstaltung der 8. Initiative "Nachhaltigkeit in der digitalen Welt"

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+

Werden die Zeugnisse des kulturellen Schaffens und der Wissenschaft, die auf digitalen Trägern festgehalten werden, schon bald verschwinden? Werden die ersten Jahre nach der digitalen Revolution in der Erinnerung späterer Generationen ein „weißer Fleck“ sein?
Traditionell haben Gedächtnisinstitutionen wie Archive, Bibliotheken und Museen dafür gesorgt, dass die Zeugnisse kulturellen Schaffens für die Nachwelt erhalten bleiben. Doch mit dem Übergang zu digitalen Trägern entstehen gänzlich neue Herausforderungen. Diese betreffen die traditionellen Gedächtnisorganisationen ebenso wie die neuen Formen des kulturellen Gedächtnisses.
Ausgehend vom bisherigen Stand der Diskussion sollen neue Fragen und Aspekte zur Nachhaltigkeit des Digitalen formuliert werden. Diese betreffen moderne Konzepte zum Wissen dieser Welt wie auch grundsätzliche Fragen zum kulturellen Diskurs und dem Konzept des Erbes.
Mit Beiträgen von Kathrin Passig (Schriftstellerin und Journalistin), Dr. Stefan Willer (stellv. Direktor des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung) und Prof. Dr. Stefan Gradmann (Direktor der Universitätsbibliothek der KU Leuven) sowie einer Podiumsdiskussion mit Dr. Verena Metze-Mangold (Vizepräsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission), Dr. Michael Hollmann (Präsident des Bundesarchivs) und Dr. Till Kreutzer (iRights).
Eine Veranstaltung des Internet & Gesellschaft Co:llaboratory in Kooperation mit NESTOR, dem Kompetenznetzwerk Langzeitarchivierung, iRights.Lab Kultur, dem Institut für Museumsforschung, dem Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin sowie dem Jüdischen Museum Berlin.
WANN: 31. Mai 2013, 17.00-20.00 Uhr
WO: Jüdischens Museum Berlin, Auditorium
EINTRITT: Frei
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.collaboratory.de/w/Initiative_Nachhaltigkeit_in_der_Digitalen_Welt
Bitte melden Sie sich unter http://goo.gl/qAdK7 (Anmeldeformular) an.
Sie können gerne auch via Facebook oder Google+ auf die Veranstaltung hinweisen.

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

Digital Public Affairs Fellow, Collaboratory e.V.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.