Eventhinweis: PLE Conference 2013 Berlin

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+

Personal Learning Environments: Learning and Diversity in the Cities of the Future, 10 – 12 July 2013, Berlin, Germany & Melbourne, Australia

Achtung: Der Call for Papers ist verlängert, die Extended Abstracts können bis zum 25. März eingereicht werden


Quelle: http://pleconf.org/ 

The PLE Conference (#PLECONF) ist eine internationale, wissenschaftliche Fachtagung, welche seit 2010 in einem der europäischen Städte veranstaltet wird. Die PLE Tagung richtet sich thematisch auf die Entwicklung und Nutzung von persönlichen Lernumgebungen (engl. Personal Learning Environments, PLE) mithilfe digitaler Medien und Technologien. Diese umfassen u.a. Web 2.0/Social Media, mobile Applikationen und Technologien, Learning Analytics, sowie verschiedene Ansätze und Formate, u.a. Mash-up Personal Learning Environments (MUPPLE), Massive Open Online Courses (MOOCs), Social Learning Environments (SLE). 

Die PLE Konferenz bringt Wissenschaftler/Innen aus den Bildungs-, Informations- und Sozialwissenschaften aus dem internationalen Raum zusammen, um die aktuelle Forschung und Entwicklung zu persönlichen Lernumgebungen zu präsentieren, sowie u ber die aktuellen Anforderungen und zukünftigen Tendenzen des technologisch gestützten Lernens und Lehrens zu diskutieren. Das Thema der 4. PLE Tagung lautet: „Persönliche Lernumgebungen: Lernen und Diversity in der Stadt der Zukunft“. Im Rahmen der Tagung werden Möglichkeiten erörtert, das Lernen unter diversen Voraussetzungen (u.a. Kompetenzen, Gender, Alter, Ethnie, Herkunft), in diversen Strukturen (u.a. lokale Bildungsinstitutionen, entfernte Online-Angebote) und mit diversen Akteuren (u.a. Praktiker, Wissenschaftler, Fachexperten) in der Stadt der Zukunft zu gestalten. Durch die Nutzung von digitalen Medien und Technologien in urbanen Räumen entstehen komplexe sozio-technische Strukturen, welche als vernetzte Lernumgebungen genutzt werden können. 

Die zentralen Fragen der 4. PLE Konferenz in Berlin sind: 

  • Wie können digitale Medien und moderne Technologien gezielt eingesetzt werden, um diversity-fördernde Lernlösungen in urbanen Räumen zu unterstützen? 
  • Welche sozial-technische Innovationen sind möglich? 
  • Wie können Menschen in urbanen Räumen miteinander und voneinander Lernen? 
  • Wie können persönliche Lernumgebungen gestaltet werden, um diverse digitale Ströme, Artefakte und neu entstehende real-virtuelle Räume in der Stadt der Zukunft effektiv zum formellen und informelle Lernen einzusetzen? 


Mehr Informationen zu der 4. PLE Tagung und dem Call for Papers sind auf der Tagungsseite zu finden. 

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+
Sebastian Haselbeck

Sebastian Haselbeck

Sebastian ist Geschäftsführer des Collaboratory e.V.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.