Offline-Online – Erhöhung von Bildungsvielfalt durch Transformation – Artikelserie zur Initiative "Lernen in der digitalen Gesellschaft"

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+

Aus dem Abschlussbericht der Initiative „Lernen in der digitalen Gesellschaft“ stellen wir heute den Beitrag von Birgit Kampmann, Dörte Ahlrichs und Timo van Treeck vor.

Lernen mit dem Internet und Lernen ohne Internet werden oftmals als Extreme gegenübergestellt und verteufelt oder mit enormen Erwartungshaltungen verbunden werden. Die Expertengruppe diskutierte in ihrer Arbeit zunächst die Chancen für das Lernen, die sich aus dem Übergang zwischen Offline- und Online-Welt ergeben könnten und beschäftigte sich mit Extrempositionen. Dann entwickelte sich eine breite und offene Herangehensweise an das allgemeine Thema „Transformation“.

Die Befunde ihrer Diskussionen und Recherchen sind als PDF und online auf der Colab-Seite verfügbar. Darüber hinaus hat die Expertengruppe bei der Abschlussveranstaltung der Initiative einen Workshop in Form eines Speed-Duells zum „Online-Offline-Lernen“ veranstaltet. Der Videomitschnitt ist hier zu finden:

Wir wünschen viel Spaß und gute Anregungen!

Weitere Informationen zur gesamten Initiative finden Sie unter: lernen.collaboratory.de

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

Digital Public Affairs Fellow, Collaboratory e.V.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.