Zwischenworkshop der Initiative “Lernen in der digitalen Gesellschaft”

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+

Am 20.11. hat der zweite Workshop im Rahmen der 7. Co:llaboratory Initiative „Lernen in der digitalen Gesellschaft“ stattgefunden. Die Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bildungsbereichen fanden sich im Pfefferberg Berlin zusammen, um ihre bisherigen Ergebnissen zu präsentieren und in ihren Gruppen weiterzuarbeiten.

Hier gehts zum Fotoalbum

Zu Beginn des Tages standen zunächst die Leitfragen der Initiative als grobe Säulen des gesamten Vorhabens im Mittelpunkt. Leitfragen, die im Laufe der Initiativenzeit Antworten finden sollen, sind beispielsweise „Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich aus dem Lernen mit digitalen Medien?“ und „Wie können und müssen künftige Formen des Lernen bzw. Lernformate mit digitalen Medien aussehen?“. Anschließend stellte jede Gruppe ihre bisherige Arbeit und ihre geplanten Vorhaben der gesamten Expertengruppe vor. Aus der Diskussion der einzelnen Gruppenpräsentationen heraus entstanden zusätzliche Vernetzungen und hilfreiche Hinweise für die Weiterarbeit.
Einen weiteren Bestandteil des Workshopstages bestand aus der Verständigung über die Ausgestaltung des Abschlusses und der weiteren Arbeit an den Themen. Die Expertengruppe war sich einig, dass der Abschluss der Initiative zugleich als Öffnung, Anstoß und Neubeginn verstanden werden soll. Neben dem Abschlussbericht, der die Ergebnisse dokumentiert, wird es vielerlei digitale Produkte und Erzeugnisse geben.

Am Abend öffnete sich die Veranstaltung dem interessierten Publikum. Das Abendprogramm begann mit einer Vorstellung der Initiative und einem Abriss der bisherigen Arbeit. Danach wurde der renommierte US-amerikanische Wissenschaftler Howard Rheingold per Liveschaltung zugeschaltet und hielt eine kurzweilige und inspirierende Keynote zu seinen Erfahrungen und Experimenten mit Social Media als Lernumgebungen und der neuen Kultur des Lernens. Anschließend hat Hannes Klöpper von iversity und Experten innerhalb der Initiative sein zusammen mit Yehuda Elkana verfasstes Buch „Die Universität im 21. Jahrhundert“ vorgestellt.

Mitte Dezember wird sich die Expertengruppe ein weiteres Mal zur Verfeinerung ihrer Arbeiten treffen. Die große Abschlussveranstaltung, in der die Ergebnisse präsentiert und diskutiert werden, findet am 30.1.2013 statt.

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+
Sebastian Haselbeck

Sebastian Haselbeck

Sebastian ist Geschäftsführer des Collaboratory e.V.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.