Smart Country Initiative gestartet

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+

Anfang dieser Woche fand der Auftaktworkshop der 10. Collaboratory Initiative SMART COUNTRY – DIGITALE STRATEGIEN FÜR REGIONEN statt. Dank unseres Kooperationspartners Polidia konnten wir zusammen mit fast 30 Expertinnen und Experten in den Räumen der Init AG tagen, und die Weichen für die mehrmonatige Initiative stellen. Welche Möglichkeiten ergeben sich für Gegenden außerhalb der Metropolen, Breitbandversorgung vorausgesetzt? Welche Lösungen gibt es in den Bereichen Umwelt, Energie, Bildung, Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Kultur, Landwirtschaft, Logistik und Mobilität?

Willi Kaczorowski (Bild: Tobias Schwarz/Collaboratory, CC BY 4.0)

Willi Kaczorowski (Bild: Tobias Schwarz/Collaboratory, CC BY 4.0)

Die ExpertInnengruppe möchte sich einen Überblick über vorhandene Pilotprojekte und Modellgegenden verschaffen, existierende Initiativen zusammenführen und gemeinsam Smart Country Best Practice Elemente herausarbeiten, um im Oktober Handlungsempfehlungen vorstellen  zu können. Diese sollen nicht nur Entscheidern, beispielsweise in Kommunen oder Landesregierungen, helfen von anderen zu lernen und innovative Ideen umzusetzen, sondern insgesamt ein konstruktiver Beitrag dazu sein, wie Effekten wie Landflucht, demographischem Wandel, Strukturschwäche oder abnehmende Standortattraktivität entgegen gewirkt werden kann.

Das Internet und Gesellschaft Collaboratory möchte mit den Kooperationspartnern der Smart Country Initiative zusammen Vorschläge erarbeiten, wie unter anderem Ansätze aus dem Bereich „Smart City“ auf Regionen übertragen werden könnten, welche Internet-basierten Innovationen verschiedene Lebensbereiche außerhalb der Großstädte positiv beeinflussen können, und eine Vernetzung verschiedener Akteure anstreben. Weitere Informationen zur Initiative sind auf smartcountry.collaboratory.de abrufbar.

Wir freuen uns noch über weitere Kooperationspartner und finanzielle Unterstützung, sowie zusätzliche TeilnehmerInnen, vor allem in den Themenbereichen Gesundheit, Landwirtschaft, Kultur, Social Entrepreneurship, Mobility und Umwelt/Energie. Wir freuen uns auf Kontaktaufnahmen.

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+
Sebastian Haselbeck

Sebastian Haselbeck

Sebastian ist Geschäftsführer des Collaboratory e.V.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Adolf Jändl sagt:

    Hallo liebe Freunde,
    lese mit großem Interesse Eure Aktivitäten. Hatte mir schon fest vorgenommen, an der Tagung SMART COUNTRY – DIGITALE STRATEGIEN FÜR REGIONEN teilzunehmen. Franz Nahrada hatte mich auch über Skype animiert. Leider haben meine Frau und ich uns schon vor einigen Wochen auf ein Treffen mit Freunden in Seefeld (Tirol) festgelegt. Ich höre wieder von Euch und den Ergebnissen. Alles Gute und viel Erfolg. A. Jändl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.