Fünfter Multistakeholder Internet Dialog “Internet und Demokratie” veröffentlicht

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+

Wie immer pünktlich zum IGF-D hat Prof. Dr. Wolfgang Kleinwächter die fünfte Ausgabe der “Collaboratory Discussion Paper Series” vorgestellt – der von Ihm initiierte “Multistakeholder Internet Dialog” (MIND) schreitet voran. Für die diesjährigen deutschen Ausgabe (im Herbst erscheint die Reihe jeweils mit einer englischen Veröffentlichung pünktlich zum Internet Governance Forum, dass dieses Jahr in Bali statt findet) konnte der ehemalige Kulturstaatsminister und Lehrstuhlinhaber der LMU für Politische Philosophie, Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, gewonnen werden. Er steuert den Kernaufsatz, die Proposition, bei und argumentiert darin für das Internet als Chance für die Entwicklung einer Weltzivilgesellschaft. MIND #5 trägt den Titel „Internet und Demokratie„.

Als Repliken-Autoren konnte Wolfgang Kleinwächter auch dieses mal einen vielfältigen Kreis von Experten aus dem In- und Ausland gewinnen, die mit Ihren Beiträgen auf die Proposition reagiert haben. Dazu gehört auch die deutsche Justizministerin Leutheuser-Schnarrenberger ebenso wie die ICANN Vorsitzende Erika Mann. Am IGF-D in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt, der in diesen Minuten stattfindet, nehmen heute auch einige andere Autoren dieser Ausgabe teil, so auch Klaus Stoll, Dirk Krischenowski, Karola Wille und Philipp Grabensee. Die Debatte ist höchst aktuell, und nächstes Jahr kommt auch das EuroDIG nach Deutschland (eurodig.org), der Internet Governance Dialog auf europäischer Ebene.

Der Lenkungskreis des CoLab leitet die Publikation mit den Worten ein

“Das Internet hat sich zu dem „Betriebssystem“ unserer Gesellschaft entwickelt – zu der Plattform auf dem ein großer Teil der gesellschaftlichen Debatte und Wertschöpfung stattfindet. Damit ist es Thema politischer Auseinandersetzung geworden und wir müssen uns fundamentale Fragen neu stellen.”

Die gesamte Ausgabe liegt als PDF, ePub und im Reintext in der CoBase vor. Wir (Prof. Wolfgang Kleinwächter, Sebastian Haselbeck, Lorena Jaume-Palasi und die Autoren) wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns auf Kommentare direkt auf die jeweiligen Kapitel. Gerne veröffentlichen wir weitere Repliken-Einsendungen als Gastbeiträge auf der Website oder hier im Blog, wir wollen die Debatte online weiterführen! Gerne kontrovers, gerne aus den verschiedensten Hintergründen.

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+
Sebastian Haselbeck

Sebastian Haselbeck

Sebastian ist Geschäftsführer des Collaboratory e.V.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.