Save the Date: Internet Governance Forum Deutschland am 11.06. in Berlin

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+

Das sechste Internet Governance Forum (IGF) Deutschlands widmet sich dieses Jahr den Themen, die Deutschland seit Ende 2013 bewegen. Das Programm reicht von Themen der digitalen Agenda der Bundesregierung, die Staatssekretär Stefan Kapferer (BMWi) präsentieren wird, über die digitale Agenda des Internetausschusses des Bundestags, über die Thomas Jarzombek, Christina Kampmann, Konstantin von Notz und Halina Wawzyniak diskutieren werden.

Fragen der Machtverteilung des Netzes stellen sich Dirk Brengelmann, Sonderbeauftragte für Cyber-Außenpolitik des Auswärtigem Amtes, Prof. Dr. Jeanette Hofmann, Prof. Michael Rotert, Europas stellv. Direktor für ICANN, Jean-Jacques Sahel sowie Hubert Schöttner (BMWi). Vertreter der Jugend werden ihre Ansichten zur Bedeutung und den Herausforderungen der Privatsphäre mit Hamburgs Datenschutzbeauftragtem Prof. Johannes Caspar austauschen. Von der wissenschaftlichen Seite werden Fragen zu technischen Standards und Protokollen sowie Kooperationsprogrammen zwischen Internet Service Providers (ISPs) und Nachrichtendiensten von Prof. Milton Mueller, Avri Doria, Dr. Annegret Bendiek, Dr. John Laprise und Prof. Rolf Weber näher beleuchtet.

Die Veranstaltung findet am 11. Juni 2014 in der Factory statt, dem Start-Up Campus für deutsche Innovationen in Berlin Mitte. Im Laufe der nächsten Woche wird die Anmeldung eröffnet.

Mehr zum Internet Governance Forum Deutschland: www.intgovforum.de

Image by Wolfgang Staudt (CC BY 2.0)

Weitersagen:Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookBuffer this pageShare on Google+
Lorena Jaume-Palasi

Lorena Jaume-Palasi

Lorena Jaume-Palasí, Politikwissenschaftlerin, ist Dozentin am Lehrstuhl für Philosophie IV der Ludwig-Maximilians Universität in München. Sie promoviert zum Thema Moralverhandlungen in internationalen Beziehungen bei Prof. Julian Nida-Rümelin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Konflikte und neue Technologien in internationalen Governance-Strukturen sowie Strategien kollektiver Akteure und kollektiver Rationalität.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.